Rezept: Kürbis-Risotto Herbstliebe

Am Wochenende hat Mr. Perfect ein Kürbis-Risotto für uns gezaubert. Und das war soo lecker, dass ich euch das Rezept einfach nicht vorenthalten möchte.

Zutaten:
150 Gramm Risottoreis (als armer Student tut’s ersatzweise auch Milchreis ;))
1/2 oder kleiner Butternut-Kürbis
750 ml heiße Gemüsebrühe (wer mag tauscht einen Teil davon gegen Weißwein aus)
1 Zwiebel
Olivenöl oder Rama Finesse
Salz, Pfeffer, italienische Kräuter
20 – 40 Gramm Parmesan (je nachdem wie sehr ihr auf die schlanke Linie achtet)

Vorbereitung:
Den Kürbis waschen, schälen und die Kerne entfernen (dazu nimmt man am besten einen großen Löffel). Etwa ein Drittel Kürbis in sehr kleine Stücke schneiden, den Rest in größere Stücke. Das führt dazu, dass die kleineren sich später Verkochen und eine köstliche Liaison mit dem Reis eingehen, während die größeren Stückchen ihre Form behalten.
Die Zwiebel in Würfel schneiden.

Zubereitung:
Einen guten Schuss Olivenöl in einem Topf erhitzen, Zwiebeln und Kürbis kurz darin andünsten. Den Reis hinzugeben und so lange vermengen bis er überall mit Öl benetzt ist und etwas glasig aussieht. Nun einen Schöpflöffel Brühe hinzugeben und köcheln lassen. Wenn die Flüssigkeit aufgesogen wurde, wieder einen Schöpflöffel nachschütten. Etwas 20 Minuten lang so weitermachen, bis das Risotto die gewünschte Konsistenz erreicht hat.
Mit Salz, Pfeffer und iatlienischen Kräutern abschmecken und den Parmesan in den Topf geben. Einmal kräftig umrühren, damit der Parmesan sich auflöst und die kleinen, verkochten Kürbisstückchen so richtig matschig werden :D

Kürbis ist nichts, was ich bisher oft gegessen hatte. Bei uns zu Hause stand er nicht auf dem Speiseplan. Selbst hatte ich mich bisher nicht rangetraut, weil ich nicht recht wusste wie man ihn verarbeitet. Dabei ist es so einfach. Auch für Mr. Perfect war es der erste Kochversuch mit der Sorte Butternut…und ein voller Erfolg. Herbstzauber in 30 Minuten!

Alles Liebe,



9 Gedanken zu „Rezept: Kürbis-Risotto Herbstliebe

  1. Iwa sagt:

    Huhu! ^^

    Danke für deinen lieben Kommentar und das Kompliment! :D Hab mich sehr darüber gefreut. Eigentlich schaue ich bei dir zwischendurch auch immer mal wieder vorbei, aber irgendwie kam ich bisher nie zum Kommentieren, glaube ich…

    Hmmmm, das mit deiner besten Freundin klingt natürlich nicht so schön. Ich hoffe, das ändert sich bald für euch. (Wer weiß, vielleicht ergibt sich ja was.) Ich glaube, selbst wenn man eine Auto hat, ist es gar nicht so leicht, einander zu besuchen, denn wie du schon sagst: manchmal frisst der Alltag einen regelrecht auf. Und man hat eben nicht immer die Möglichkeit, hinzufahren. Aber nun ja, mit der richtigen Koordination bekommt man es vielleicht ab und zu mal hin.

    Danke übrigens für das Rezept, klingt echt lecker! :3 Ich steh sowieso auf Kürbis und eine halbe Stunde ist ja echt schnell.

    Nun, dann wünsch ich dir noch ein schönes Wochenende! Liebe Grüße,
    Iwa

    • Mina sagt:

      Ui, ich freu mich, dass du hier vorbei schaust. Und überhaupt darüber, dass sich gleich mehrere von euch hier melden, von denen ich bisher nichts gehört hatte. Manchmal schreibt man so vor sich hin und weiß aber gar nicht, wer eigentlich so auf dem eigenen Blog vorbeischneit.

      Und du hast Recht, man weiß nie, was sich ergiebt. Vielleicht wohnen wir bald wieder näher zusammen oder gehen wieder gemeinsam nach Japan, das wäre toll :heart_bubble: Bis dahin schreiben wir eben SMS und Briefe sind ja auch eine schöne Sache :letter:

      Dir auch ein schönes verlängertes (! juhu) Wochenende!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:) :D ;) :3 xD O_O :O >< ><* ;( x_x -_- :zzz: :heart_bubble: :heart_pink: :heart_pale: :star: :letter: :mail: :doc: :book: :note: :sun: :cup: :cupcake: :cherry: :yurei: :skull: :gift: :kuma: :usagi: :neko: :girl: :boy: :kinoko: :sprout: :house: :cal: :disk: :file: :pen: :warning: :arr_down: :arr_up: :arr_left: :arr_right: more »