vegan + japanisch = love

Ganz ehrlich, eine Vegetarierin/Teilzeit-Veganerin, die nicht gern Salat mag, wie soll das gehen? (That’s me, by the way, hello!) Was isst man denn dann??? …hätte ich mir früher bestimmt gedacht, als ich noch nicht wusste, dass es so viele tolle Veggie-Rezepte gibt. Und als ich noch nicht wusste, dass vegan und japanisch einfach die perfekte Kombination sind.

Denn beachtet man ein paar Kleinigkeiten und nimmt zum Beispiel Brühe, die auf konbu-Algen statt Thunfisch basiert, sind die meisten japanisch vegetarischen Gerichte zeitgleich vegan. Das liegt daran, dass Milchprodukte in Japan schlecht vertragen werden und kein fester Bestandteil der traditionellen Küche sind. Genial? Genial!

Japanisch vegan: Zarusoba mit Bohnen in Tahinsoße

Hier eine kleine Inspiration in Form unseres Abendessens letzten Sonntag: zarusoba (kalte Buchweizennudeln, die in Soße gedippt werden) mit gelber Paprika, Tofu teriyaki (Marinade mit Ingwer), Bohnen mit einer Soße aus Sesampaste und zu guter Letzt der zarusoba-Dip (links im Bild).

Dass das Essen komplett vegan war, fiel mir erst auf, als fast alles bereits verputzt war. Und das allerwichtigste, wichtiger als jedes Ernährungs-Schubladendenken: Es war richtig lecker!

zarusoba ist ein klassisches Sommeressen, da sowohl Nudeln als auch Soße kalt serviert werden. Habt ihr schon davon gehört oder es gar einmal probiert? Kennt ihr andere Länderküchen, die sich optimal für Veggies anbietet?

Alles Liebe,



4 Gedanken zu „vegan + japanisch = love

  1. Sari sagt:

    Ich glaube, ich würde als Veganerin total eingehen. Es gibt dennoch so viele Dinge, auch im Japanischen, die ich nicht gerne esse, auch wenn ich inzwischen flexibler beim Essen geworden bin…

  2. Shanee sagt:

    Also als Veganerin oder sogar schon als Vegetarierin würde ich sehr unglücklich werden, es gibt einfach ein paar Dinge auf die möchte ich nicht verzichten. Aber deine Rezepte klingen oft sehr interessant und verleiten dazu es einfach mal auszuprobieren. ^^

    Liebe Grüße
    Shanee

    P. S. Ich habe dir heute einen „Liebster Blog“-Award verliehen. ;)

  3. Suzu sagt:

    Vegan ist glaube ich nix für mich. Ich finde es aber auch nicht so schlimm. Jeder soll so essen dürfen, wie er mag und es im gesunden Rahmen bleibt. Macht dein Partner denn da mit?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:) :D ;) :3 xD O_O :O >< ><* ;( x_x -_- :zzz: :heart_bubble: :heart_pink: :heart_pale: :star: :letter: :mail: :doc: :book: :note: :sun: :cup: :cupcake: :cherry: :yurei: :skull: :gift: :kuma: :usagi: :neko: :girl: :boy: :kinoko: :sprout: :house: :cal: :disk: :file: :pen: :warning: :arr_down: :arr_up: :arr_left: :arr_right: more »