Mr. Perfect, das Müsli und ich

Frühstücksbilder habt ihr auf diesem Blog schon zu genüge gesehen. Wenn ich alleine esse, ist es meist Obst mit Joghurt und Müsli. Wenn Mr. Perfect hier ist, gibt es ausgiebige Brunchs mit Bio-Brötchen, Eiern und viel Gemüse als zusätzlichen, gesunden Belag zu (Bio-)Wurst und Käse (ach, alles Bio eben, ich mag’s nicht immer dazuschreiben *lach*).

Gemüse, das ist genau Mr. Perfects Ding. Obst eher weniger. Oder so zumindest bisher.

Da staunte ich neulich nicht schlecht, als er mir plötzlich eröffnete, dass er gerne Müsli mit mir essen würde. Statt mich zu freuen, war ich erst einmal verunsichert. Wollte er mir einen gefallen tun und mich bei meinem Weltrettungs-Gesundheitstrip unterstützen? Und vor allem: was würde aus unserem gemeinsamen Frühstück werden? Das Brunchen, es war so zum Ritual geworden. Gemeinsam herrichten, schnippeln, vorbereiten. Dann genüsslich am Tisch sitzen und nach Lust und Laune die Brötchen-Häften belegen.

Aber warum machte ich mir Sorgen? Mr. Perfect war mir natürlich schon einen Schritt voraus und sah das ganz pragmatisch. Wir würden einfach einen Müsli-Brunch einführen. In der Praxis sieht das so aus, dass wir unterschiedliche Obstsorten in mundgerechte Stücke schneiden und zusätzlich zum Basis-Müsli sozusagen Add-Ons auf den Tisch stellen: Walnusskerne, Mandeln, Kokos, Amaranth, Pinienkerne, Milch und Joghurt.

So haben wir weiterhin das schöne Erlebnis gemeinsam kreative Ess-Kreationen zu gestaltet. Und ja: gesund ist es auch ;)

Alles Liebe,



6 Gedanken zu „Mr. Perfect, das Müsli und ich

  1. Sari sagt:

    Es gibt doch auch so viele schöne Rezepte und Anregungen für selbstgemachtes Müslo, Kerne anbraten, dünsten, verschiedene Dinge mischen :)

    Aber ich verstehe das. Es macht mir auch immer viel Spaß mit dem Helden zusammen zu kochen. Seit der Kleine da ist, ist das etwas schwieriger, weil doch meist einer den Kleinen bespaßen muss. So ist es immer seltener ein gemeinsames Zubereiten. Aber die Zeit kommt wieder :)

    • Mina sagt:

      Hast du das Müsli an sich auch schon mal selbst gemacht? Das hab ich nämlich noch nicht probiert, weil ich mir nicht sicher bin, ob sich der Aufwand lohnt.

      Und ja, gemeinsam kochen ist toll. Und wie du sagst, das kommt bei euch auch wieder ^^

      • Sari sagt:

        Ne, haben wir noch nicht, aber man kann das sicher auch mit Trockenfrüchten und so haltbarer herstellen, so dass man da länger was von hat!

  2. Maru sagt:

    Das klingt doch nach einem richtigen Luxus-Müsli. Und zum Thema Bio: Ich finde das ja supertoll und würde am Liebsten auch nur noch Bio, am liebsten direkt von unserem Bio-Bauern holen. Wie sind denn deine Erfahrungen was die Kosten betrifft? Wie viel mehr gibt man aus, wenn man nur noch Bio kauft?

    • Mina sagt:

      Hm, vielleicht schreibe ich dir da lieber ausführlich eine E-Mail? Oder einen Blog-Eintrag…hm, hm…was denkst du?

  3. Moni sagt:

    Ein bissl neidisch les ich da so über eure gemeinsamen Fress-Orgien….
    Ich hab da eher so die Sorte: Anti-Frühstück und Anti-Gemüse und generell Anti-gesunde Ernährung…. so richt ich mir morgens alleine mein Frühstück, während mein Mr. Perfect sich in sein Zimmer verkriecht um mit Kaffee erst mal in die Hufe zu kommen… das gemeinsame herrichten wär schon schön…. *träumerischguck*…. aber auch ohne diese Dinge ist und bleibt er dennoch mein Mr. Perfect und ich hab ihn trotzdem lieb! :DDD ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:) :D ;) :3 xD O_O :O >< ><* ;( x_x -_- :zzz: :heart_bubble: :heart_pink: :heart_pale: :star: :letter: :mail: :doc: :book: :note: :sun: :cup: :cupcake: :cherry: :yurei: :skull: :gift: :kuma: :usagi: :neko: :girl: :boy: :kinoko: :sprout: :house: :cal: :disk: :file: :pen: :warning: :arr_down: :arr_up: :arr_left: :arr_right: more »