30 Jahr‘, kein graues Haar

30 Jahr', kein graues Haar

Meine Selbstwahrnehmung schwankt massiv. Mal komme ich mir dick vor, dann wieder nicht. Hin und wieder habe ich das Gefühl ich sähe eher aus wie 50, aber eigentlich meine ich noch jung auszusehen „für mein Alter“ (hihi, darf ich das nun mit 30 schon so sagen?).

Unumstritten ist, dass ich in zweierlei Hinsicht jede Menge Glück bisher habe: die Falten lassen noch auf sich warten, genauso verhält es sich mit den grauen Haaren. Bei anderen stört es mich überhaupt nicht, wenn sich sowas abzuzeichnen beginnt. Warum auch? Aber bei einem selber, neeein, da möchte man das nicht.

Schon verrückt, worüber ich beginne, mir Gedanken zu machen. Wie geht ihr denn mit dem Thema um? Ist es überhaupt schon eins, und wenn ja, ist das schlimm für euch? Oder einfach egal?

Alles Liebe,



10 Gedanken zu „30 Jahr‘, kein graues Haar

  1. Sari sagt:

    Es IST schlimm. Mein 1. graues Haar kam mit Anfang 20, als ich dann in die Ausbildung ging, mit 22 Jahren, da waren es schon einige mehr und ich fing an mir regelmäßig die Haare zu färben, weil sie so silbrig glitzerten im Sommerlicht, dass es irgendwie seltsam aussah. Inzwischen ist Färben an der Tagesordnung bei mir, weil ich so eine Art Streifenhörnchenstreifen auf dem Kopf habe, da die grauen Haare irgendwie nur auf der Oberseite des Kopfes immer nachwachsen und da dann aber auch tatsächlich fast alle Haare schon befallen haben, während die an der Seite alle normal braun nachwachsen. Ich bin da eitel, tut mir leid.

    Und ja, Falten gibt es auch schon, wobei die schönsten Falten ja Lachfalten sind ^^

    • Mina sagt:

      Ich finde, da gibt es nix zu entschuldigen. Eine dezente Portion Eitelkeit ist wichtig und gesund…und leider etwas, das mir zu oft fehlt :(

  2. Fianna sagt:

    Ich denke mir geht es da wie dir. Meistens glaubt man mir nicht einmal, dass ich bereits 30 bin, da ich immer sehr viel jünger geschätzt werde. Was natürlich Fluch und Segen zugleich sein kann. :D

    Die grauen Haare halten sich in Grenzen bzw. denke ich, sind die bei meiner Haarfarbe nicht so offensichtlich und Falten habe ich auch nur ein wenig um die Augen beim Lachen. Nichts tragisches also. Ich bin zufrieden. :)

  3. frl. wunderbar sagt:

    Ohja! Für mich ist es auch ein Thema! In nicht mal einen Monat werde ich schon 32 Jahre. herrje. Allerdings hab ich auch bei mir noch kein graues Haar entdeckt, aber mit Fältchen unter den Augen kämpfe ich bereits morgens und abends… (obwohl die im Urlaub herrlich weg waren und schon arbeitet man wieder ein paar Tage, sind sie auch schon wieder da… hmpf). Zum Glück schätzen mich die Leute immer eher auf Mitte/Ende 20 – das tut dann Herz und Seele doch wieder gut :)

    • Mina sagt:

      Dich hätte ich auch jederzeit höchsten auf 27, 28 geschätzt. Aber das ist ja mal ein Ding, dass die Fältchen im Urlaub verschwinden! Da sieht man mal wieder, was der Alltag mit einem macht.

  4. Johanne sagt:

    Dass dunkelhaarige schneller zu grauen Haaren neigen, habe ich schon öfter beobachtet. Dafür werden die dann im Alter meist richtig weiß und nicht so hässlich grau. Entdeckt habe ich bei mir auch noch keine, ich schaue aber auch nicht danach. Aber auch ich bin blond, es heißt also nichts…
    Falten merke ich besonders dann, wenn ich mir nach dem Duschen mal nicht das Gesicht eingecremt habe oder ich mich generell nicht so drum kümmere (wie zB aktuell). Dann stört mich aber mehr, dass ich aussehe wie ein Schneemann mit Schuppen im Gesicht – trockene Haut eben.
    Und das mit der Selbstwahrnehmung, jahahaaaa. Ich habe echt keine Ahnung wie ich auf andere wirke, aber angesichts der Blicke, die man hin und wieder zugeworfen bekommt so mit dickem Bauch, scheine ich zumindest für den Münchner Durchschnittsbürger zu jung für Kinder (was auch immer das heißt). Ich selbst nehme mich oft schlanker wahr als ich bin, glaube ich. Zumindest gab es gestern jede Menge Geburtstagsbilder vom Kleinen und ich war jedes mal entsetzt, wenn ich mich selbst auf einem gesehen habe (und nein, das hat nichts mit der Schwangerschaft zu tun, denn dafür habe ich insgesamt zu wenig zugenommen). Wir haben halt nur so einen kleinen Spiegel ab Schulterhöhe, da kommt man selten in die Verlegenheit sich betrachten zu müssen – vielleicht gehe ich deshalb auch so ungern shoppen!
    Andererseits bekomme ich, wenn ich zB Witze über mein Gewicht mache, auch gerne mal Kommentare wie: „Nein, Du bist doch noch weit weg von übergewichtig.“ – Und das in der Regel von so Bohnenstangen, bei denen ich mich dann ernsthaft frage, ob das höflich sein sollte…

  5. Steffi sagt:

    Ich hab seit unserem Hausbau vor 5 Jahren graue Haare. *lol* Damals durch den Stress sind die immer mehr geworden… Ich war damals 25. Mittlerweile färbe ich meine Haare regelmäßig.
    Mir gehts da aber wie dir. An mir selbst mag ich das gar nicht. Bei Anderen find ich es überhaupt nicht schlimm. Ist schon irgendwie komisch! ^^
    Das mit dem Gewicht ist bei mir auch immer so ein Hin und Her. Mal ist es total okay und dann wieder nicht. Ich bin da selbst total schlimm… :(

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:) :D ;) :3 xD O_O :O >< ><* ;( x_x -_- :zzz: :heart_bubble: :heart_pink: :heart_pale: :star: :letter: :mail: :doc: :book: :note: :sun: :cup: :cupcake: :cherry: :yurei: :skull: :gift: :kuma: :usagi: :neko: :girl: :boy: :kinoko: :sprout: :house: :cal: :disk: :file: :pen: :warning: :arr_down: :arr_up: :arr_left: :arr_right: more »