Brain-Add-on: Katzenohren (nekomimi)

Die spinnen die Japaner…so oder so ähnlich hätte es wohl Obelix formuliert. Ich sehe das ja nicht ganz so, aber gerade habe ich meinen Augen nicht getraut. Die japanische Firma neurowear, „the world’s foremost leader in brain-controlled fashion accessories“ (WTF????), bringt einen Haarreif mit Katzenohren auf den Markt, der die Gehirnströme des Trägers misst. Je nachdem ob man konzentriert oder entspannt ist, bewegen sich die Ohren.

Mein erster gedanke galt der Anime-Serie Loveless. Wie fand ich die Katzenohren toll :3 Wollt ihr das ganze mal in Action sehen? Ein Promotionvideo aus 2011 soll zeigen wie es funktioniert:

Ich finde die Öhrchen ja schon ziemlich süß. Könntet ihr euch vorstellen sowas zu tragen?

Alles Liebe,



5 Gedanken zu „Brain-Add-on: Katzenohren (nekomimi)

  1. Annegret sagt:

    Aber wie sich Katzenohren wirklich bewegen, scheint die Firma nicht zu interessieren. Oder habt ihr schon mal eine Katze gesehen, deren Ohren zu Schlappohren mutieren, nur weil sie entspannt ist?!
    Außerdem fehlt mir noch der Aggressionsmodus mit nach hinten geklappten Ohren. Dann noch ein Soundtool, das Drohgeräusche macht … OK, jetzt geht meine Fantasie grad mit mir durch ;-)

  2. Maru sagt:

    OMG!!! Das geht gaaaar nicht. Irre niedlich, aber ich will doch nicht, dass jeder an meinen Katzenohren sieht was ich grad denke und wie ich mich fühle! Dann sitze ich auch Arbeit und bekomme Ärger vom Chef, weil meine Ohren nicht aufmerksam genug nach vorne stehen. >-<

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:) :D ;) :3 xD O_O :O >< ><* ;( x_x -_- :zzz: :heart_bubble: :heart_pink: :heart_pale: :star: :letter: :mail: :doc: :book: :note: :sun: :cup: :cupcake: :cherry: :yurei: :skull: :gift: :kuma: :usagi: :neko: :girl: :boy: :kinoko: :sprout: :house: :cal: :disk: :file: :pen: :warning: :arr_down: :arr_up: :arr_left: :arr_right: more »