Sparkle & Shine 2015: Jahresfazit #sas2015

2015 dauert nur noch knapp 26 Stunden, langsam mal wieder Zeit einen Blick zurück zu wagen, auch wenn der anders aussehen wird, als am Anfang des Jahres gedacht (that’s life, I guess).

Sparkle & Shine 2015 Banner Body #sas2015

Body

Ich lebe weder vegan, noch zuckerfrei, noch mache ich regelmäßig Sport. Yay me -_- Nichtsdestotrotz habe ich die ersten drei Monate genau das durchgezogen und zwar in tollster Form: 4 Wochen komplett milchproduktfrei, 6 Wochen ohne Süßigkeiten und Januar bis März fast täglich eine Stunde Pilates. Nein, ich hab’s nicht bis Ende des Jahres durchgehalten, aber doch so viel länger als jemals zuvor. Ich bin stolz auf mich!

Sparkle & Shine 2015 Banner Mind #sas2015

Mind

Tatsächlich habe ich genäht und das Kürzen eines Vorhangs oder Nähen einer Tischdecke würde ich mir schon zutrauen. Weiter bin ich noch nicht gekommen, aber ihr könnt euch vorstellen, wie es mir immer noch unter den Nägeln brennt.

Mit dem Bloggen ist diverses passiert. Mein Bücherblog habe ich aufgegeben. 7 things for 7 days und er und sie reisen liegen leider auf Eis, möchte ich aber noch nicht aufgeben. Da geht noch was. Im April konnte ich mein Herzensprojekt starten, dazu gleich mehr. Tja, und hier…war mal wieder Schweigen im Wald, nachdem ich den ganzen Sommer arbeitend verbracht und dann nicht mehr in die Schreibtroutine reingefunden habe. Aber hier geht es immer und immer wieder weiter. Die schildmaid, das bin doch ich. Und ihr wundervollen Zuckermäuse nehmt mich jedes Mal wieder mit offenen Armen auf, wenn ich aus meinem Loch gekrochen komme :*

Sparkle & Shine 2015 Banner Soul #sas2015

Soul

Ausmist-Kalender? Vergiss es. Weggekommen ist dennoch genug. Denn wir sind gezwungenermaßen nochmal umgezogen. Da kommt man nicht umhin, kritisch zu betrachten, was man in Kisten packt und ins neue Heim mitnimmt. Digital geräumt habe ich auch, aber da gibt es noch einiges zu tun. Die ganzen Passwörter, ach ja…

Glückstagebuch habe ich eine ganze Weile geführt, bin dann rausgekommen und ärgere mich jetzt natürlich wieder ganz doll. Nächstes Jahr ziehe ich das durch, der Planner liegt schon neben meinem Bett bereit.

Für Spiritualität war keine Zeit, dieses Jahr wurde gearbeitet. Schade eigentlich.

Im gleichen Zug blieb auch der Garten völlig hinten. Unser Problemkind, mit schrecklicher Bodenbeschaffenheit und jeder Menge Müll in der Erde *seufz* Genau eine Erdbeere habe ich geernet *rofl* Aber auch das werden wir die nächsten Jahre geregelt bekommen.

Sparkle & Shine 2015 Banner Heart #sas2015

Heart

Mein geheimes Herzstück wäre ein Handarbeitscafé gewesen. Vergangenheitsform, weil ich sehr schnell gemerkt habe, dass mir sowohl die finanzielle Grundlage als auch die völlige Hingabe dafür fehlt. Mittlerweile hat eine andere junge Frau in Dorfen ein Nähcafé eröffnet. Ich sollte dringend mal dort vorbeischauen :)

Die Sache mit dem Blogpreneur im klassischen Lifestyle-Blogger-Sinn habe ich ja entschlossen an den Nagel gehängt. Stattdessen habe ich ein Blog getsartet, das wirklich ein Herzenskind ist…und wie ich mit Entsetzen gerade feststelle hier noch nicht vorgestelt wurde. japanliebe.de Quasi eine eigenständige Form des Adventskalenders der letzten beiden Jahre. Aber ich seh schon, da gibt’s nochmal einen Extrapost ♥

Fazit

Was insgesamt nach einem Flop aussieht, fühlt sich für mich nicht so an. Ich habe viele der angestrebten Vorhaben bewusst geopfert, weil ich mich für ein großes, tolles berufliches Projekt entschied, dass mein Leben und mich verändert hat. Und das würde ich jederzeit wieder tun! Klar wäre es schön jetzt ein regelmäßig sporttreibender, auf Zucker verzichtender Veganer zu sein, der nähen kann, an Vollmond Tarotkarten legt und nebenher noch ein Kreativcafé leitet.

Aber hey, ich lebe einen Sparkle & Shine Lifestyle *lach* Wenn hier jemand glitzert, dann ich.

Ich hab da noch einiges zu erzählen, aber kommt noch. Jetzt stürzen wir uns erstmal aufs neue Jahr, inklusive Sparkle & Shine 2016. Cheers!

Alles Liebe,



2 Gedanken zu „Sparkle & Shine 2015: Jahresfazit #sas2015

  1. Sari sagt:

    Daraufkommt es doch letztendlich an, dass du mit dir am Jahresende zufrieden bist, oder? Und auch wenn nicht alle Projekte umgesetzt wurden, so bist du sie doch angegangen, hast Schlüsse daraus gezogen und Entscheidungen gefällt.
    Hachja…so ein Näh oder Handarbeitscafe, das wäre wohl auch was für mich ^^ Ich wäre direkt dabei gewesen, wenn du nicht so weit weg wärst ^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:) :D ;) :3 xD O_O :O >< ><* ;( x_x -_- :zzz: :heart_bubble: :heart_pink: :heart_pale: :star: :letter: :mail: :doc: :book: :note: :sun: :cup: :cupcake: :cherry: :yurei: :skull: :gift: :kuma: :usagi: :neko: :girl: :boy: :kinoko: :sprout: :house: :cal: :disk: :file: :pen: :warning: :arr_down: :arr_up: :arr_left: :arr_right: more »