Japan-Adventskalender 2015 – 20. Dezember

Ein lebensgroßer Gundam auf der Vergnügungsinsel Odaiba vor TokioIn Tokio gibt es ja immer einige Pflichtstationen für mich, wie zum Beispiel den Meiji-Schrein, der gestern Thema war. Dieses Mal wollte ich aber wieder auch neue Ecken erkunden, so machten wir uns auf den Weg nach Odaiba.

Allein die Anreise ist aufregend, da man eine selbstfahrende Bahn hinüber zur künstlich aufgeschütteten Insel vor Tokio nehmen kann. Das bedeutet kein Fahrer steuert den Zug. Wir hatten sogar das Glück Plätze ganz vorne zu ergattern, die einen fantastischen Blick über Bucht und nächtliche Skyline ermöglichten. Da ich ein Hasenfuß bin, war mir schon etwas mulmig zu mute, aber die Faszination überwog.

Odaiba selbst war dann ziemlich überwältigend. Ein gigantonormisches Einkaufszentrum reiht sich ans nächste. Brot und Spiele für die junge Generation. Unser Ziel stand von vornherein fest: Diver’s City. Die Shopping Mall lockt nämlich mit einem lebensgroßen Gundam Kampfmecha. Bewegen kann er sich leider nicht (das wäre das Sahnehäubchen) doch mit einer Licht- und Soundshow wird er effektvoll in Szene gesetzt. Obwohl ich keine einzige Serie aus dem Gundam-Universum gesehen habe, dennoch ein lohnenswerter Anblick, der mein Herz höher schlagen ließ :D

Alles Liebe,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:) :D ;) :3 xD O_O :O >< ><* ;( x_x -_- :zzz: :heart_bubble: :heart_pink: :heart_pale: :star: :letter: :mail: :doc: :book: :note: :sun: :cup: :cupcake: :cherry: :yurei: :skull: :gift: :kuma: :usagi: :neko: :girl: :boy: :kinoko: :sprout: :house: :cal: :disk: :file: :pen: :warning: :arr_down: :arr_up: :arr_left: :arr_right: more »