Sparkle & Shine 2015: Monatsrückblick März & Aprilziele #sas2015

Das erste Vierteljahr von 2015 ist vorbei. Wie hat es sich für euch angefühlt? Träge, aufregend, zu kurz, zu lang? Ich habe das Gefühl, es ist ein Jahr, in dem ich sehr viel lernen muss. Und das obwohl ich eigentlich erwartet hatte, es würde eines, in dem ich einfach durchstarte.

Das Lernen aber gehört zum Leben dazu und passiert in vielen, kleinen Schritten.

Hier kommt mein Rückblick auf den März und meine Ziele für April:

Sparkle & Shine 2015 Banner Body #sas2015

Body

Märzrückblick:

Ernährung – Den ganzen Monat auf Süßigkeiten und Knabbersachen zu verzichten, das war richtig hart. Tatsächlich wurde es für mich mit der Zeit zunehmend schwieriger. Geschafft habe ich es trotzdem.

Dafür war ich nicht ganz so streng, was Milchprodukte und keine Softdrinks anging. Eine Sprite gehört bei mir zum Kinobesuch (Cinderella ♥) einfach dazu.

Bewegung – Seit Mitte des Monats folge ich dem Blogilates Kalender nicht mehr. Auf Dauer empfand ich es als zu hart. Ich denke mit ein paar Pfunden weniger auf der Hüfte wäre es einfacher. Aber hört, hört, ich war das erste Mal im Zumba.

Aprilziele:

Ernährung – Diesen Monat möchte ich etwas entspannter angehen und mich weniger auf Regeln als auf Gemüseküche konzentrieren.

Bewegung – Ich möchte wieder ins Zumba und wenigstens gelegentlich Pilates oder einen anderen Sport machen.

Sparkle & Shine 2015 Banner Mind #sas2015

Mind

Märzrückblick:

Nähen – Keine Zeit.

Blogs – Keine Ideen. Keine Zeit. Alles doof. Mäh.

Aprilziele:

Nähen – Nun ja, da der April schon ein paar Tage alt ist, kann ich euch ja sagen, dass ich genäht habe :D Und ich brauche gar kein Ziel, ich bin angefixt genug *lach* Aber um’s dennoch offiziell zu machen: die ersten vier Lektionen möchte ich beenden.

Blogs – Zwei Blogposts pro Woche auf schildmaid.net. Einer pro Woche auf er & sie reisen und ein anderes Theme, das nicht so magazinig daher kommt. Das Bücherblog wird eingestampft, tumblr mag nicht wie ich will.

Sparkle & Shine 2015 Banner Soul #sas2015

Soul

Märzrückblick:

Ausmisten – Die Japanfotos sind grob-getagged. Mit E-Mail-Adressen und Passwörtern aufräumen habe ich begonnen aber unterschätzt, wie viel Zeit dies in Anspruch nimmt.

Offline habe ich in Büro, Speisekammer und Schlafzimmer geräumt ^^

Glückstagebuch – Ich lasse etwas nach, bin aber immer noch regelmäßig dabei.

Spiritualität – Neu- und Vollmond wurden registriert, aber nicht ausführlich zelebriert.

Minigarten – Bisher habe ich nur ein paar Erdbeepflanzen und Samen gekauft.

Aprilziele:

Ausmisten – Alle angefangen Punkte vom letzten Monat werden weitergeführt.

Glückstagebuch – Jeden Tag mindestens einen Stichpunkt notieren, was mir ein Lächeln auf die Lippen gezaubert hat.

Spiritualität – Räuchern, räumen, meditieren lernen.

Minigarten – Klären, wo wir Wasser herbekommen. Die Bodenbeschaffenheit genauer untersuchen und die ersten Keimversuche starten (!!!)

Sparkle & Shine 2015 Banner Heart #sas2015

Heart

Märzrückblick:

Blogpreneur – 10 von 15 angestrebten Beiträgen. Immerhin 2/3, so kann ich langsam ans Starten denken.

Geheimprojekt – Jemand anders macht hier vor Ort, was ich vorhatte. Dieser Punkt ist erst mal gestrichen.

Aprilziele:

Blogpreneur – Mit meinem neuen Projekt online gehen \(^^)/

 

Ich merke jeden Monat aufs Neue, dass ich mir viel zu viel vornehme *lach* Da dient dieses Projekt als Fortschrittsanzeige ganz gut. Was ich nicht unterkriege, nehme ich einfach weiter mit.

Und mache mich nicht verrückt, wenn ich nicht alles von A bis Z erledigt habe. Das hier ist mein Leben, keine Checkliste mit Deadline. Von daher gehe ich den April etwas entspannter an, was Ernährung und Sport betrifft. Nächsten Monat sehen die Prioritäten dann vielleicht schon wieder anders aus.

Alles Liebe,



Ein Gedanke zu „Sparkle & Shine 2015: Monatsrückblick März & Aprilziele #sas2015

  1. Sari sagt:

    Du hast immer sooooo viele Ideen, dein Kopf muss regelrecht platzen, oder? Ich muss gestehen, ich denke es ist eine gute Entscheidung wenigstens ein Projekt (Bücherblog) einzustampfen. Man sollte sich lieber auf weniger Projekte dafür umso intensiver konzentrieren. Daher habe ich irgendwann mal alle meine Projekte doch wieder zusammen geführt, zum Beispiel der Kaninchenblog…es ging auf Dauer einfach nicht.

    Ich finde, es liest sich dennoch sehr produktiv bei Dir, vor allem in Punkten, in denen ich ganz schön geschwächelt habe ^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:) :D ;) :3 xD O_O :O >< ><* ;( x_x -_- :zzz: :heart_bubble: :heart_pink: :heart_pale: :star: :letter: :mail: :doc: :book: :note: :sun: :cup: :cupcake: :cherry: :yurei: :skull: :gift: :kuma: :usagi: :neko: :girl: :boy: :kinoko: :sprout: :house: :cal: :disk: :file: :pen: :warning: :arr_down: :arr_up: :arr_left: :arr_right: more »