12 in 2014: Monatsrückblick April

Liebe Leser,
stört es euch, wenn ich neben dem berichten ein wenig rumhüpfe und durch die Wohnugn tanze, als könnte mich niemand sehen? Denn lange schon habe ich mich nicht mehr so gut gefühlt. Drei lange Monate bäh und mäh sind vorüber und ich bin langsam wieder ich. Nur etwas hibbeliger, glücklicher (ich arbeite daran) und…na? Ja, etwas schlanker *high five*

12 in 2014 Projektbanner

  1. Fitness. Geht gesundheitlich bedingt wahrscheinlich erst im Juni wieder.
  2. 12kg abnehmen. Danke liebe Weight Watchers. Diesen Monat -4,3 kg. Und es war im Vergleich so einfach. Seit Jahresbeginn: -4,3 kg.
  3. Detox. Ich habe endlich ein Buch als Begleitung für den geplanten Zuckerentzug gekauft und schraube meinen Konsum auch schrittchenweise schon zurück. Und siehe da: Man überlebt auch mal ne Tasse Tee ohne *shocking news*
  4. Kanji. 229 und eine geniale Idee wie ich es erst für mich und später auch für euch leichter machen kann. Stay tuned.
  5. Fotografieren lernen. –
  6. Ribon lesen. Da A Clash of Kings (A Song of Ice and Fire #2) mich fest im Griff hat leider nichts gelesen.
  7. Ausmisten. Einige kleine, schon ewig scheußliche Gruschecken beseitigt. 40% meiner Bücher aussortiert.
  8. Tagebuch führen. Ich fange langsam wieder an.
  9. Projekte abschließen. Diesen Monat wurden eher ein paar neue begonnen. Musste aber auch endlich mal sein.
  10. Nähen lernen. –
  11. Japanreise. Der weiteren Reiseplanung könnt ihr zusätzlich in meinem Reiseblog folgen.
  12. Die Welt verbessern. Gerade arbeite ich an mir und daran, dass es mir gut geht. Dann habe ich wieder Energie mich für den Rest der Welt einzusetzen ;)

Ich glaube ich habe nicht mehr gewuppt als in den Monatend avor, fühle mich aber viel besser. Und freue mich so riesig auf den Mai, der ja bekanntlich alles neu macht.

Mehr zum Projekt 12 in 2014 erfährst du hier. Über meine persönlichen 12 Ziele kannst du hier lesen.

Alles Liebe,



4 Gedanken zu „12 in 2014: Monatsrückblick April

  1. Shanee sagt:

    *high five* Geht mir genauso. Gerade geht es gut voran. Herzlichen Glückwunsch zur Abnahme und weiter so! :D

    Ich trinke ja am liebsten Pfefferminztee, weil er ohne Zucker einfach am besten schmeckt. ^^ Oder es kommt ein wenig Honig rein. Allerdings weiß ich nicht, ob du das beim „detoxen“ machen darfst, ich mach das ja nicht. *haha*

    Weiter so Liebes! ♥
    Bis bald und liebe Grüße. ;)

  2. denden sagt:

    Klingt super!
    Und zu Nummer vier stay ich mal sowas von tuned (haha), da bin ich nämlich grad am überlegen, wie ich das in Zukunft anpacken und integrieren möchte.

    Und der Mai bringt alles neu? Das Sprichwort kenne ich gar nicht, fände ich aber super. Mir steht nämlich eine riesige Entscheidung, die weiter Zukunft betreffend, was mich ebenfalls wahnsinnig hibbelig macht. Außerdem brauche ich nach den letzten zwei Monaten mal wieder etwas Aufwind…
    Da bin ich also mal gespannt.

    • denden sagt:

      Kaum ist man aus der Uni raus, reicht die geistige Kapazität nur noch für halbe Sätze, :O . Natürlich steht mir eine riesige Entscheidung .ins Haus. und sie betrifft die weiter.e Zukunft …

      So, und nun zurück an die Nähmaschine, ich habe mir ein paar Aufträge an Land gezogen *jubel*.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:) :D ;) :3 xD O_O :O >< ><* ;( x_x -_- :zzz: :heart_bubble: :heart_pink: :heart_pale: :star: :letter: :mail: :doc: :book: :note: :sun: :cup: :cupcake: :cherry: :yurei: :skull: :gift: :kuma: :usagi: :neko: :girl: :boy: :kinoko: :sprout: :house: :cal: :disk: :file: :pen: :warning: :arr_down: :arr_up: :arr_left: :arr_right: more »