Meine Yoga-Morgen-Routine

Seit Anfang des Monats habe ich fast jeden Morgen mit Yoga begonnen. Nichts dramatisches, nicht lang. Fünf Minuten reichen um sich ein wenig zu lockern.

Dafür habe ich einige Videos durchprobiert, hängen bleibe ich aber immer wieder bei Tara Stiles und ihren Übungsabläufen, weil sie nicht zu anspruchsvoll und die Vidoes angenehm produziert sind (ich kann zum Beispiel schlecht entspannen, wenn man im Hintergrund extremen Großstadtlärm hört).

Mein aktueller Favorit ist die folgende Routine:

Davor habe ich auch schon nach diesem und diesem Video ge-yoga-t.

Mehr zum Projekt 12 in 2013 erfährst du hier. Über meine persönlichen 12 Ziele kannst du hier lesen.

Alles Liebe,



4 Gedanken zu „Meine Yoga-Morgen-Routine

  1. Sari sagt:

    Yago habe ich auch mal versucht, aber die Übungsfolgen waren so schnell aufeinander, dass ich selten mitgekommen bin. Aber ab und an mal ging es sogar ganz gut :)

    • Mina sagt:

      Das war bei mir auch immer so. Weiß gar nicht was plötzlich ist, dass es endlich klappt. Hoffentlich hält mein Motivationschub noch lange an ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:) :D ;) :3 xD O_O :O >< ><* ;( x_x -_- :zzz: :heart_bubble: :heart_pink: :heart_pale: :star: :letter: :mail: :doc: :book: :note: :sun: :cup: :cupcake: :cherry: :yurei: :skull: :gift: :kuma: :usagi: :neko: :girl: :boy: :kinoko: :sprout: :house: :cal: :disk: :file: :pen: :warning: :arr_down: :arr_up: :arr_left: :arr_right: more »