Projektstart: 12 in 2012

Auch, wenn ich gegenteiliges behaupte: Wie viele Menschen mache ich zum Beginn eines neuen Jahres Vorsätze. Doch da Vorsätze mit zweitem Vornamen „schnell wieder vergessen“ heißen, habe ich bereits im letzten Jahr versucht sie in To Dos umzuwandeln.

Ein nicht erledigter Punkt auf der To Do-Liste ist allerdings sehr frustrierend, deshalb verpacke ich die Pläne dieses Jahr in Challenges. Challenge = Herausforderung. Dabei möchte ich schauen wie weit ich komme, wie viel ich schaffen kann, jeden Fortschritt feiern und honorieren, nicht nur Endergebnisse.

2012 fordert geradezu heraus 12 Challenges zu wählen. Deshalb gibt es auf schildmaid.net dieses Jahr das Projekt 12 in 2012. Wer möchte, ist selbstverständlich gerne dazu aufgefordert mitzumachen. Mit meinen Vorhaben (die allerdings sehr auf mich zugeschnitten sind) oder aber eigenen.

Hier meine 12 Challenges in der Übersicht:

  1. Japanisch kochen lernen (Das Ziel ist mindestens 12 Rezepte aus Itadakimasu auszuprobieren)
  2. femininer kleiden (u.a. Röcke, Kleider, entsprechende Schuhe kaufen und auch tragen)
  3. jeden Monat eine japanische Light Novel (?) lesen
  4. jede Woche einen Manga auf Japanisch lesen
  5. mindestens weitere 5kg abnehmen
  6. alle (restlichen) 2.136 Jōyō Kanji (?) lernen
  7. mehr Bentō mit in die Arbeit nehmen
  8. mehr Zeit in Beauty und Wellness investieren
  9. ausmisten
  10. Nähen lernen
  11. Kräuter ansäen und am Leben halten(!)
  12. die Welt etwas besser machen (und da man keine anderen Leute ändern kann, fange ich bei mir an)

Na dann, los! :D

Alles Liebe,



33 Gedanken zu „Projektstart: 12 in 2012

  1. Sari sagt:

    Witzig, genau so einen Plan habe ich für mich auch. Du hast ja die Fotochallenge schon gesehen. Genauso habe ich bereits für Februar, März und April pläne *lach* :) Ich drück die Daumen, dass es klappt. Und das Buch ist toll. Da habe ich auch schon drauß gekocht!

    • Mina sagt:

      Hui, dann bin ich gespannt, was bei dir noch alles kommt. Erst wollte ich auch was für jeden Monat, habe aber dann schnell festgestellt, dass alle Vorhaben eigentlich eine längerfristige Geschichte sind.

      Cool, ich hätte nicht gedacht, dass das Buch bekannt ist. Hab’s im Verlag zum Abschied geschenkt bekommen und finde es so toll, weil es wirklich der japanischen Alltagsküche entspricht, die ich dort kennengelernt habe (aber ich glaube das habe ich schon mal erzählt, oder? xD)

      Ich drück uns die Daumen für ein erfolgreiches und erfüllendes 2012 :heart_bubble:

      • Mina sagt:

        Das stimmt. Fast für alles sind Alternativen angegeben. Natürlich habe ich aber auch keinen Sherry und Weißwein im Haus *lach* Also doch gleich Sake und Mirin bestellen.

      • Sari sagt:

        hihi!

        Du, ich bin mal in mich gegangen und habe mir überlegt, dass es wirklich sinnvoller ist so manches als jahresprojekt anzugehen und würde gerne daher bei dir „einsteigen“. darf ich mir dafür die schicke bunte grafik klauen und mit eigenen challenges hinterlegen???

  2. busylizzy111 sagt:

    Ich finde deine Pläne toll! (und außerdem bin ich neidisch… japanisch, das würde mich ja auch interessieren – hab sogar Bücher zum Kanji lernen hier, die ich vor circa 10 Jahren mal hochmotiviert erworben habe *hachja*)
    Für das femininer kleiden empfehle ich einen Umzug nach London – dort habe ich fast nur Röcke und Kleider getragen, machen fast alle Frauen (und außerdem gibt es da schönere Röcke als Hosen). Ich merke jetzt schon, dass ich hier in D wieder in die Hosenfalle gerate und habe diese Woche aktiv gegengesteuert ;)

    • Mina sagt:

      Danke :heart_pale: Was für Kanji-Bücher hast du denn? Hast du schon mal die Heisig-Methode probiert? Ist das einzige, was für mich funktioniert.

      Mit den Röcken war das bei mir ähnlich in Japan. Das lag größtenteils an meiner Freundin A.-chan. Sie trägt fast ausschließlich Röcke. Es hat Riesenspaß gemacht mit ihr neue zu kaufen und dann zu tragen.
      Als ich letzte Woche bei ihr in Dresden war, hatte ich auch nur Röcke dabei und habe zwei neue im WSV gekauft (hihi, gleich passend zur Challenge). Aber ich muss mich immer überwinden sie dann auch hier in Deutschland zu tragen. Ich schäme mich (wie so viele Frauen) ein wenig für meine stämmigen Beine ><

      Und ich beneide dich für deine London-Zeit :D Ich würde soo gerne dort leben für eine Weile.

  3. Ferun Namid sagt:

    Bei den Punkten 2., 8., 11. und 12. mache ich mit :)
    Bist du auch eher der Typ in Jeans und Turnschuhen? Ich will mal endlich weg von diesem sportlichen look und habe letztes Jahr auch schon angefangen damit.
    Feminin wird alles mit Häkelblümchen gestaltet. Selbst die Ablage in meinem doch sehr eindeutigen Frauenauto wurde nicht verschont.
    Ich glaub was die Mangas angeht kann ich dir einige beisteuern. Ich habe noch eine Sammlung aus Tagen als es die nur als Importware gab und ich froh war, wenn sie auf englisch waren. Ich kann dir in einigen Wochen mal eine Liste schicken, wenn du magst. :cherry:

    • Mina sagt:

      Gerne, immer her damit.

      Und ja, meistens Jeans (aber auch da habe ich immer nur ein oder zwei nicht so schöne), bequeme Turnschuhe und irgendein Oberteil. Ich habe nicht wirlich einen „Stil“. Den würde ich aber ganz gerne endlich finden.

      • Ferun-Namid sagt:

        Ich versuche am Wochenende mal eine Liste zu erstellen und sie dir nächste Woche zu schicken. :letter: Mal schauen wo ich alles vergraben habe.

        Das kenn ich Jeans, Turnschuhe und meist ein unifarbenes Sweatshirt ohne viel Schnickschnack. Ich kann mich aber auch mit wenig extravagantem anfreunden, weil ich mir dann immer verkleidet vorkomme. Komisch. In meiner Gothiczeit konnte ich nicht genug auffallen.

  4. Fianna sagt:

    Erst einmal wünsch ich dir noch ein erfolgreiches, tolles und frohes neues Jahr. :)

    Die Challenge klingt toll und ich drück dir natürlich ganz fest die Daumen, dass du es schaffst deine Vorsätze zu deiner Zufriedenheit umzusetzen. :woot:

    Nr. 2, 5, 8, 9, 10 und 12 könnte ich so für mich übernehmen.

    Zu Nr. 2 hätte ich die nötigen Klamotten wohl im Schrank, aber letztendlich ist es morgens, wenn man in Eile ist, ja doch irgendwie bequemer einfach schnell in die Jeans und Sneakers zu schlüpfen. *seufz* Evtl. könnte es zumindest bei mir etwas bringen, die Sachen schon am Vortag zu kombinieren und dann rauszulegen, damit man dann morgens nur noch hineinschlüpfen muss. *grübel*

    Nr. 5 lautet bei mir ebenfalls 5 Kilo. Leider sind die letzten 5 irgendwie am Hartnäckigsten. >< Vielleicht bringt ja das neue WW Programm den gewünschten Erfolg.

    Mit Nr. 9 hab ich bereits etwas angefangen, nur liegen hier jetzt Klamotten und Schuhe herum, die ich nicht mehr anziehe, aus denen ich gerne noch ein bisschen Kapital schlagen würde. Aber Flohmarkt oder Ebay? Ich weiß nicht…

    Mal sehen, wie sich der Rest ergibt. Ich bin auf deine Updates gespannt. :)

    • Mina sagt:

      Dir auch ein frohes neues Jahr :heart_bubble:

      Am Vorabend die Klamotten bereitlegen ist eine gute Taktik. Morgens ist man viel zu gestresst und verschlafen um etwas hübsches zusammenzustellen.

      Ich wünschte bei mir wären es die letzten 5kg xD Immerhin sind es mal nicht die ersten, sondern…naja, die zweiten 5kg eben *lol*

      Hast du schon mal kleiderkreisel.de probiert?

  5. Corrisande sagt:

    Eine wunderbare Idee – normale Vorsätze sind so gar nicht meins, aber das hier ist was anderes. Ich hoffe, es war in Ordnung, deinen Projektheader (verlinkterweise?) zu nutzen? Wenn nicht mache ich natürlich einen anderen :)

  6. kasumi sagt:

    Ich kann mich nur Corrisande anschliessen. Eine echt wunderbare Idee. Und sie macht mir Lust wieder mal etwas zu tun, dass ich ansonsten nur vor mich hinschiebe.
    Ich hoffe es stört dich nicht, wenn ich deinen 12in2012 (natürlich zu dir verlinkt) auf meiner Seite benutzt habe?

  7. Suzu sagt:

    Hallo Mina,

    wie sieht’s aus? Machen wir 2013 auch ein „12 in“ Projekt? Mir hat das diesjährige Projekt echt geholfen meine Vorsätze und wünsche nicht aus den Augen zu verlieren.

    Gruß,
    Suzu

    • Mina sagt:

      Hallo Suzu,
      mir ging es ähnlich und es haben schon mehr Leute nach einer Fortsetzung gefragt.
      Ich schlaf nochmal drüber und setz dann mal eine Aktionsseite auf :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:) :D ;) :3 xD O_O :O >< ><* ;( x_x -_- :zzz: :heart_bubble: :heart_pink: :heart_pale: :star: :letter: :mail: :doc: :book: :note: :sun: :cup: :cupcake: :cherry: :yurei: :skull: :gift: :kuma: :usagi: :neko: :girl: :boy: :kinoko: :sprout: :house: :cal: :disk: :file: :pen: :warning: :arr_down: :arr_up: :arr_left: :arr_right: more »