12 in 2012: Monatsrückblick September

  1. Japanisch Kochen. 12 von mind. 12 Rezepten gekocht. Zwei davon im September. Vor allem habe ich mehrfach japanisch gefrühstückt. Yummy.
  2. Femininer Kleiden. Zu femininer kann man wohl nur die gekaufte Strumpfhose zählen, die es mir ermöglicht auch im Herbst Kleider und Röcke zu tragen. Die restlichen Einkäufe waren aber auf alle Fälle modisch, und das ist für mich schon mal was!
  3. 12 Light Novels lesen. 0 von 12 Light Novels gelesen.
  4. Mangas auf Japanisch lesen. 1 von 4 angestrebten Mangas diesen Monat gelesen. Die erste Mangareihe komplett auf Japanisch beendet ♥
  5. 5kg Abnehmen. Ich hab’s versucht: weniger Kohlenhydrate, einen Nordic Walking Kurs belegt. Und schwupps: 1kg drauf (keine Muskeln, oh no). Hmpf.
  6. Kanji lernen. Stand: 866 Kanji. Juhuuuuu!
  7. Bento. Da ich momentan nur von zu Hause aus arbeite, gibt es leider keine Bento-Boxen zu zeigen.
  8. Wellness & Beauty. Was? Ich soll mir Zeit für mich nehmen und mich um mich kümmern? Hahaaaaa… -_-
  9. Ausmisten. Weitere Bücher verkauft und Papiere gemistet. Die Grundsauberkeit, die mittlerweile hier herrscht, macht sich so richtig bemerkbar, wenn man Panikputzen möchte, weil Besuch kommt. Da gibt’s nämlich nicht mehr so viel zu tun (^^)v
  10. Nähen lernen. Jetzt im Oktober leg ich los, ich schwör.
  11. Kräuter. Nachdem auch der letzte Überlebende mich verlassen hat, ist dieser Projektpunkt endgültig für abgeschlossen erklärt.
  12. Weltverbesserer. Ich habe eine schreckliche Doku auf ARD gesehen und die Frage kam auf: Wie billig darf/kann Bio sein? Ist Bio aus dem Discounter überhaupt noch als solches zu bezeichnen? Wenn man sich auf das Bio-Siegel nicht verlassen kann, worauf dann?

3/4 des Jahres sind vorbei, die ersten Punkte abgearbeitet. Mittlerweile ist mir klar geworden, dass es so schwierig ist einzelne der Punkte anzugehen, weil sie entweder von vornherein unrealistisch waren (12 Light Novels lesen), oder aber weil sie Kinder des ich sollte, müsste Gedankens waren (Wellnes & Beauty und Abnehmen zum Beispiel).

Auch wenn das Jahr natürlich noch nicht vorbei ist, mache ich mir schon langsam Gedanken über nächstes. Mache ich wieder so ein großes Projket? Wenn ja, welche Punkte wandern dann auf die Liste?

Alles Liebe,



Ein Gedanke zu „12 in 2012: Monatsrückblick September

  1. Sari sagt:

    Ich finde, es sollten nicht wieder mehr sein, egal ob es dann 2013 heißt oder nicht. Und wellness ist Interpretations-Sache, oder? Wenn schon ein schönes Frühstück mit Freunden dazu gehört, warum nicht.
    Das mit der Grundsauberkeit kenne ich. Seitdem wir umgezogen sind und ich täglich hinter den Männern herräume, habe ich nicht mehr so viel Angst vor Spontanbesuch. Kommt zwar keine, aber es könnte ja passieren :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:) :D ;) :3 xD O_O :O >< ><* ;( x_x -_- :zzz: :heart_bubble: :heart_pink: :heart_pale: :star: :letter: :mail: :doc: :book: :note: :sun: :cup: :cupcake: :cherry: :yurei: :skull: :gift: :kuma: :usagi: :neko: :girl: :boy: :kinoko: :sprout: :house: :cal: :disk: :file: :pen: :warning: :arr_down: :arr_up: :arr_left: :arr_right: more »