12 in 2012: Monatsrückblick Dezember

  1. Japanisch Kochen. 12 von mind. 12 Rezepten gekocht. Erledigt!
  2. Femininer Kleiden. An meinem Wochenende in Hannover war ich abends eine Stunde bei Primark (und hatte den Laden quasi für mich allein). War klar, dass ich nicht ohne etwas nettes nach Hause gehe und so ist es ein wundervoll altmodisches, blaues Kleid mit Spitzen-Bubi-kragen geworden. Dazu eines dieser Schaltücher, das mir zum ersten Mal richtig gut steht.
  3. 12 Light Novels lesen. 0 von 12 Light Novels gelesen. Erledigt!
  4. Mangas auf Japanisch lesen. 0 von 4 angestrebten Mangas diesen Monat gelesen.
  5. 5kg Abnehmen. Die dazugewonnen Kilos gehalten *argh*
  6. Kanji lernen. Stand: 1256 Kanji. Ich hab’s schleifen lassen, Mist ._.
  7. Bento. Keine diesen Monat.
  8. Wellness & Beauty. Ein paar neue Nagellacke gekauft und eine Kurpackung für die Füße gemacht.
  9. Ausmisten. Bei meiner neusten Aktion, habe ich aus versehen den neuen Toaster mit weggeworfen. Ganz toll gemacht ;)
  10. Nähen lernen. Tatsächlich habe ich die Nähmaschine benutzt. Einmal für einen Tunnelzugbeutel, dann für Silvester-Überraschungstüten (zu sehen hier). Von Nähen lernen kann man wahrlich nicht sprechen, aber es ist schon mal ein gewaltiger Fortschritt, dass ich mich überhaupt an meine Irma (so ihr Name) rantraue.
  11. Kräuter. Erledigt!
  12. Weltverbesserer. Zu Weihnachten habe ich drei tolle vegetarische/vegane Kochbücher bekommen und kann es gar nicht erwarten mich einmal querbeet hindurch zu kochen. 2 x habe ich diesen Monat Fleisch gegessen und komme immer mehr zu der Auffassung, dass ich das in Zukunft gar nicht mehr brauche.

Wow, somit ist das Jahr also tatsächlich rum. Nicht alles hat geklappt wie ich es wollte. Anderes hingegen besser, ich denke auch mit Hilfe der monatlichen Rückblicke als Ansporn. Danke, dass ihr so eifrig mit dabei wart!

Alles Liebe,



6 Gedanken zu „12 in 2012: Monatsrückblick Dezember

  1. Bea sagt:

    Ich hab das Projekt ja leider aufgegeben, wie so vieles andere in diesem Jahr, weil einfach schon privat so viel mistig lief, dass fürs bloggen und Projekte kein Elan mehr blieb.

    Den letzten Punkt mag ich :). Ich esse ja seit Juni kein Fleisch mehr. Diesen typische Spruch ,,Wie kannst du nur darauf verzichten?“ bekomme ich zwar sehr oft, ebenso wie es viele Leute gibt, die meinen, sich mit niveaulosen Witzen über Vegetarier lustig zu machen, aber das ist auch das Einzige, was nervt. So ist Fleisch für mich kein Anreiz mehr, ich habe auch nicht das Gefühl, auf etwas zu verzichten. Gar nicht. Ich kann es ethisch nicht mit mir vereinbaren und da fällt das ganz leicht, es eben nicht zu essen. Bin mal auf deine Meinung zu den Rezepten gespannt. Es gibt so mega leckere Sachen xD

    • Mina sagt:

      Ich erstelle heute noch eine Teilnehmerliste. Vielleicht magst du dich ja eintragen, fände ich toll :) The more, the merrier!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:) :D ;) :3 xD O_O :O >< ><* ;( x_x -_- :zzz: :heart_bubble: :heart_pink: :heart_pale: :star: :letter: :mail: :doc: :book: :note: :sun: :cup: :cupcake: :cherry: :yurei: :skull: :gift: :kuma: :usagi: :neko: :girl: :boy: :kinoko: :sprout: :house: :cal: :disk: :file: :pen: :warning: :arr_down: :arr_up: :arr_left: :arr_right: more »