Ich breche eine Lanze…

…für Twilight – Breaking Dawn – Teil 1. Da bleibt euch die Spucke weg, was? *lach*

Zum zweiten Mal in meinem Leben war ich allein im Kino, den E.-chan hatte ihn schon gesehen und Frau A. ist außer Landes.

Achtung, der Artikel enthält Spoiler!

Wer mich kennt weiß, ich finde Breaking Dawn ist eines der schlechtesten Bücher, das ich jemals gelesen habe. Ich habe mittlerweile wahrscheinlich Stunden damit zugebracht mich darüber aufzuregen wie grottig die ganze Serie ist. Aber ich habe Humor (Mina-Style-Humor xD), deshalb war es für mich klar, dass ich mir den Schundfetzen in verfilmter Version anschauen würde.

Und siehe da, der Film ist bis auf einige Kleinigkeiten (ganz neu erfinden kann man die Sache schließlich auch nicht) echt nicht schlecht. Ganz im speziellen einige Szenen, die ich im Buch als unendlich nervig empfand, haben mich im Film erreicht und berührt. Bellas Gang zum Altar, wenn sie sich bei ihrem Vater einkrallt, weil sie Panik schiebt. Die Hochzeit generell.

Der Aspekt, dass Bella die ganze Vermählung nicht will, wurde Gott sei Dank größtenteils weggelassen. Im Roman konnte ich nicht nachvollziehen, warum es ihr Sex Wert ist, eine Ehe in Kauf zu nehmen, die sie so noch nicht unbedingt möchte.

Wie gesagt, manches musste drin bleiben und hat bei mir ein schiefes Lächeln hervorgerufen. Bellas Betteln um Sex zum Beispiel. Wenn es auch nett aufgelockert wurde durch ihre erfolglosen Verführungsversuche. Auch an Renesmee ist natürlich nichts zu rütteln. Immerhin war Bella’s Dahinsiechen nicht so endloch dargestellt wie im Buch. Von dem Wirbelsäulenbruch bei der Splatter-Geburt war ich allerdings etwas enttäuscht xD Er kommt überraschend, wird dann aber nicht weiter thematisiert.

Aber bevor ich jetzt noch weiter vor mich hin babbel…ja, der Film war nicht schlecht. Im Vergleich zum Buch und dem Vorgänger natürlich.

Und haben wir nicht alle ein bisschen Edward mitgeheiratet? ;)

Alles Liebe,



8 Gedanken zu „Ich breche eine Lanze…

  1. Sari sagt:

    Edward??? Nein, niiiiiiiiiiiiiiemals :)
    Ich fand die Bücher waren leichter Stoff, den man gut in der Bahn lesen konnte, aber teilweise war es schon sehr schnulzig. Wobei ich beim letzten Teil diese Baby-Sache durchaus ganz interessant fand. Ich muss gestehen, ich hab bisher nur den ersten Teil gesehen, weil ich die Filme als regelrecht langweilig empfinde

  2. Lidia sagt:

    Danke für deinen lieben Kommentar. Du bist die Einzige, die auf die Idee kam zu fragen, wie der Plan funktioniert, haha. :) Eigentlich ist es nichts anderes als ein Kalender mit to-do-Funktion. Ich habe eine Zeitleiste von 12 Wochen – bis Ende des Semesters – erstellt und alle Projekte, die in dieser Zeit fertig werden sollen dort eingetragen. Mit bunten Post-its habe ich dann die wichtigsten Termine markiert – die verliere ich nämlich vor Stress manchmal aus den Augen. Mhm…und für jede Woche gibt es dann eine Liste, was zu tun ist. Klingt das sinnvoll? Bisher klappt es so ganz gut. Studierst du denn auch noch, sodass du so einen Plan gebrauchen könntest? Ich sehe das mit dem Film übrigens ähnlich. Das Buch war am Ende schon eine Qual, aber weil ich den ersten Band ganz nett fand, hab ichs durchgezogen. Der Film hat viele lange Episoden ausgelassen. Es gab war ein paar gute Szenen, aber es waren auch so viele Lachnummern dabei, dass ich den Film eher als „nicht gelungen“ einordnen würde. Was mich nicht daran hindern wird mir auch den zweiten Teil anzusehen. :)

  3. Rabea sagt:

    Das 4. Buch war echt so mies. Den Film habe ich noch immer nicht gesehen, bin einfach zu faul. Ich mag dieses zweigeteilte ja gar nicht und habe momentan nicht die Verfassung, mir Bellas ewig gleichen Gesichtsausdruck anzutun.

    Ich heirate aber Jacob. Edward ist doch doof. :D

  4. Linskaya sagt:

    Hey liebe Mina, danke für deinen Tipp! sobald ich das nächste Mal Glitzer auf meinen Nägeln hab, werd ich das mal ausprobieren… hoffentlich klappts :)
    mit Breaking Dawn Teil 1 konnte ich leider nicht viel anfangen… kannst ja mal meinen [review] lesen, wenn du lust hast ;)

    • Mina sagt:

      Ich hab ihn gelesen (gut geschrieben!) und wir sind so ziemlich in allem anderer Meinung, aber am wichtigsten ist doch: Wir finden beide Twilight mehr oder minder doof :lol:

  5. zeilenreisende sagt:

    das finde ich total witzig! Ich habe mir das erste Buch angetan und fand auch den erste Film ok. Dann wollte ich mir diese ganze Dreier- Konstellation ersparen und all das Werwolf / Vampirgedöns und bin direkt zum letzten Band – den ich aber nach ca. 70 Seiten abbrechen musste um nicht brechen zu müssen :)

    und nun der Film…ja…er endet ja eigentlich an der spannendsten Stelle…ich fand ihn ein wenig öde aber ein Mädchenherz wird darin schon bedient…Hochzeiten, Flitterwochen…nicht übel…wobei ich für Edward eine bessere Besetzung wüsste ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:) :D ;) :3 xD O_O :O >< ><* ;( x_x -_- :zzz: :heart_bubble: :heart_pink: :heart_pale: :star: :letter: :mail: :doc: :book: :note: :sun: :cup: :cupcake: :cherry: :yurei: :skull: :gift: :kuma: :usagi: :neko: :girl: :boy: :kinoko: :sprout: :house: :cal: :disk: :file: :pen: :warning: :arr_down: :arr_up: :arr_left: :arr_right: more »