weekly retrospect 02.2013

:girl: Atashi

Diese Woche gab’s bei mir jede Menge japanisches Essen. Japan schleicht sich mehr und mehr in mein Leben, übernimmt leise und heimlich das Ruder *lach* Nicht, dass ich was dagegen hätte. Und so gab’s mal wieder lecker Frühstück und selbstgemachtes Sushi in diversen Variationen.

Auch bin ich (dank einem verpassten Zug) zum Asia-Markt getourt und habe mich mit einem Nachschub an Lebensmitteln versorgt: Nori-Algen, furikake Streuwürze, Mirin, Grüntee-Buchweizen-Nudeln.

Ich habe Kanji gepaukt, bei Sit Ups geschnaubt und war in meiner allerersten richtigen Yoga-Stunde (mit Shanti Shanti ♪♫ und Meditation). Sonst merke ich, dass ich mir vielleicht ein wenig viel vorgenommen habe neben Uni und Arbeit. Mein Kopf ist abends so voll, dass ich nur noch auf der Couch liegen und mich mit stupider Fernsehunterhaltung berieseln lassen kann. Aber tagsüber schaffe ich eine Menge, dass passt schon.

Seit Mr. Perfect zu Weihnachten den LEGO TIE-Fighter bekommen hat, ist bei ihm das Fieber ausgebrochen. So haben wir diese Woche noch einen X-Wing und einen TIE-Interceptor zusammen gebaut (also: zusammen zusammen gebaut ;) auch ich habe geholfen und hatte großen Spaß dabei).

:usagi: Hasenhausen

Hier gibt’s ein Bild zum Schmunzeln und eine Premiere. Seht euch mal Mickey im oberen Foto an. Ihre Fell-Färbung am Mund sieht nach richtig klischeehaften Hasenzähnen aus. Und ich muss an diese bescheuerte Juicy Fruit Werbung von vor ein paar Jahren denken und laut lachen, wenn ich das Bild wieder ansehe xD

Und dann seht ihr noch die Premiere der Kaninchen-Dreieinigkeit. Freiwillig in einem Körbchen (ja, ich weiß, das ist ein Hasenklo, aber da sie dort am allerliebsten sind und bevorzugt darins chlafen, nennen wir es doch eifnach mal „Körbchen“), das hatten wir bisher noch nie ohne Zoff. Es wird noch, es wird.

:onigiri: Japanophil

Ich höre einen JapanesePod101 Podcast nach dem anderen und finde sie nach wie vor ziemlich genial. Gut gemacht und oft zum Grinsen, so lernt es sich am besten.

:note: Entertain me

Gelesen: Machst du mit, Senta? von Berte Bratt (nicht mein Lieblingsbuch aus der Rywig-Reihe, aber jedes einzelne Bratt-Buch hat etwas für sich)
Am Lesen: Sonnige Tage mit Katrin von Berte Bratt
Am Lesen: Das Glücksprojekt von Alexandra Reinwarth
Gesehen: Hotel Adlon (♥)
Gesehen: Dschungelcamp (endlich ist es wieder soweit; völlig sinnfrei und doch höchst amüsant)
Gehört: Sommer aus Papier von Anna Depenbusch

Alles Liebe,



3 Gedanken zu „weekly retrospect 02.2013

  1. Sari sagt:

    irgendwie liegen die nins immer gerne in den klos, oder? das habe ich bei unseren auch schon oft beobachten könne. Und wie ist das Glücksbuch? Gut? Ich lese gerade Glück to go und das ist echt genial. Witzig, dass wir in die gleiche Richtung gehen *lach*

  2. Maru sagt:

    Hihi, das Lego-Fieber geht um! Bei meinem Paps stehen die kleinen Steinchen derzeit auch wieder hoch im Kurs und der Prinz ist ebenfalls ein Fan. :O Die Kaninos sind klasse. Geniales Bild. Unsere halten sich auch sehr gerne in ihrem „Körbchen“ auf. *grins* Oh, und du liest das „Glücksprojekt“!!! Wie gefällt es dir? Ich habe das Buch verschlungen und war danach richtig inspiriert alles mögliche davon selbst mal auszuprobieren. By the way, ich könnte mal wieder Glückstagebuch führen.

  3. Mina sagt:

    Ich bin erst im dritten Kapitel, finde es aber recht amüsant. Die ersten beiden Kapitel waren für mich nur zum Schmunzeln, langsam gehte s aber los, dass ich auch für mich und meinen Alltag etwas rausziehen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:) :D ;) :3 xD O_O :O >< ><* ;( x_x -_- :zzz: :heart_bubble: :heart_pink: :heart_pale: :star: :letter: :mail: :doc: :book: :note: :sun: :cup: :cupcake: :cherry: :yurei: :skull: :gift: :kuma: :usagi: :neko: :girl: :boy: :kinoko: :sprout: :house: :cal: :disk: :file: :pen: :warning: :arr_down: :arr_up: :arr_left: :arr_right: more »