weekly retrospect 01

Dann also auf ein Neues. Mit meinem aktuellen „Ich kümmere mich um meine Homepage“-Flash habe ich das Gefühl dieses Jahr könnte ich es vielleicht mal schaffen regelmäßig Rückblicke zu schreiben. (oder überhaupt regelmäßig zu schreiben? x_x)

:sun: In my universe I’m the sun

Nach einem entspannten Weihnachten ging es los mit der Zeit zwischen den Jahren, die ich persönlich gerne mag. Schade ist es, dass das hibbelige „bald ist Weihnachten“-Gefühl so schnell verschwindet, aber dennoch liegt nach wie vor Weihnachtszauber in der Luft und alle Welt scheint den Alltag etwas ruhiger anzugehen. Ich persönlich ziehe dann Resümee über das vergangene Jahr und schmiede natürlich Pläne für das kommende.

Gleich nach den Feiertagen war ich zum ersten Mal in meinem Leben Blutspenden. Bisher hatte ich die Termine nie wahrgenommen, weil mir mal abgeraten worden war und ich auch nicht unbedingt allein den Mut aufbringen konnte. Nun hatte ich aber Mr. Perfect bei mir und ausschlaggebend war mit Sicherheit vor allem ein Fernsehbericht, den ich kürzlich gesehen hatte, in dem gezeigt wurde, dass Blutkonserven in Deutschland langsam knapp werden, weil nur 3% der Bevölkerung spenden gehen. 3%! :O
So war ich also meine persönliche Heldin für einen Abend und fühlte mich gut danach.

Ein Knatsch im Familienkreis hatte mir leider für einige Tage gewaltig die Laune verdorben. Großartig hingegen war mein Silvesterabend mit ein paar sehr lieben Freunden, auch wenn alles anders kam als geplant, Mitternacht verpasst wurde, weil wir Dinner for One geschaut haben xD und man kaum etwas vom Feuerwerk gesehen hat. Hauptsache war das mit wem :)

Am Wochenede nun habe ich ganz lange geschlafen und sonst etliche Stunden mit meiner Homepage verbracht. Es war mir schon ewig ein Anliegen die Startseite neu zu gestalten. So schön es vorher mit den Bildern war, so hat es mich doch unzählige Male vom Bloggen abgehalten, weil ich keine Zeit oder Lust hatte ein passendes Foto zu suchen und zuzuschneiden.

:pen:Studies

Im Moment sind Weihnachtsferien. Und wie froh ich um diese zwei Wochen bin kann ich kaum in Worte fassen. Dieses bombige Semester plättet mich total x_x Gestern habe ich eine To Do-Liste erstellt, mit allem was bis Ende des Semesters noch ansteht *faint* Ich habe keine Ahnung wie ich das bewältigen soll. Aber wie immer gilt: 頑張ってる!(ganbatteru = ich strenge mich an / gebe mein Bestes)

:usagi: Hasenhausen

Auch bei den Kaninchen geht es zwischen den Jahren zu 99% harmonisch zu. Da wird nach der Neuvergesellschaftung (nach der Kastration des Kleinen) gekuschelt, gekuschelt und nochmal gekuschelt. Das sehe ich als Hasenmama natürlich gerne. Einzig Benny macht mir die letzten beiden Tage ein wenig Sorgen, da er ziemlich apathisch im Käfig rumhängt und so garnicht dazu zu bewegen ist rauszukommen. Andererseits frisst er ganz normal und hängt vielleicht wie ich auch öfter mal gerne einfach mal ein zwei Tage gemütlich rum? ^^;

Der kleine Frechdachs hat zu Weihnachten übrigens endlich einen Namen bekommen. Nach 6 Monaten als namenlose Ottilie wurde es aber auch Zeit. Und der Name lautet *trommelwirbel* Tartuffo :heart_pale: Ich finde das ziemlich putzig und es passt zu seiner Fellfärbung :3

:note: Entertain me

20110103_01

Music

Diese Woche lief bei mir Ayumi Hamasaki’s Album Ballads rauf und runter.

Die CD aus dem Jahr 2003 ist eine Best Of-Compilation ihrer ruhigen Songs:

  1. Rainbow
  2. Appears
  3. Key -eternal tie version-
  4. You „Northern Breeze“
  5. To Be (2003 Rebirth Mix)
  6. Hababi
  7. M „Original Mix“
  8. Dearest -Original Mix-
  9. Dolls
  10. Seasons „2003 Rebirth Mix“
  11. Voyage
  12. A Song for XX „030213 Session #2“
  13. Who „Across the Universe“
  14. Sotsugyo-shashin

Literature

Zu Weihnachten habe ich einen Kanada-Reiseführer :3, The Book Thief von Markus Zusak und Sea Magic von Sandra Kynes geschenkt bekommen und letzteres in der Badwanne auch angelesen, aber irgendwie war ich imemr zu müde um geistig viel aufzunehmen ^^; Daher konzentriere ich mich vorerst auf The Sweet Far Thing von Libby Bray – den dritten Band der Gemma Doyle Trilogie (#1 | #2 | #3). Ich brenne darauf zu erfahren, wie diese großartige Story ausgeht und gleichzeitig soll es mein Januar-Buch für die I’m in…English Challenge werden.

Movies

Unglaublich aber wahr, ich war endlich im Kino und habe Harry Potter VII – Teil 1 geschaut und bin entgegen meiner eigenen Erwartung restlos begeistert :D Der Film ist keine Sekunde langweilig, sprüht vor Charme und spielt endlich das ganze düstere Potential aus, das ich gerne schon in den letzten Filmen gesehen hätte. Harry Potter rocks :3

Ansonsten genieße ich meinen Probemonat Telekom Entertain mit dem Big Movie Paket (mit anderen Worten ich kucke die meiste Zeit Disneyfilme auf Cinemagic ^^;) und hatte vor Weihnachten auf Sat. 1 die Sissi-Reihe aufgenommen und gestern endlich den letzten gekuckt. Ein wenig Romantik kann einfach nie schaden ;)

Alles Liebe,



2 Gedanken zu „weekly retrospect 01

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:) :D ;) :3 xD O_O :O >< ><* ;( x_x -_- :zzz: :heart_bubble: :heart_pink: :heart_pale: :star: :letter: :mail: :doc: :book: :note: :sun: :cup: :cupcake: :cherry: :yurei: :skull: :gift: :kuma: :usagi: :neko: :girl: :boy: :kinoko: :sprout: :house: :cal: :disk: :file: :pen: :warning: :arr_down: :arr_up: :arr_left: :arr_right: more »