Mein persönliches „Ich hab mich lieb“-Armband

Glücklich sein ist eine Entscheidung.

Das ist eine Aussage, die sich durch viele Ratgeber zieht. Aber klingt das nicht ein bisschen zu einfach? Und was ist mit den Umständen A, B und C? Solange diese vorhanden sind, wie soll ich da gücklich sein? Wir suchen das Glück in unserer Umwelt und während wir warten, zieht das Leben an uns vorbei.

Seit ich mich bewusst mit dem glücklich sein beschäftige, also wirklich aufgehört habe mit dem warten, wann ich wohl endlich glücklich sein werde, und stattdessen angefangen habe aktiv etwas dafür zu tun, glücklich zu sein, ja, seitdem kann ich bestätigen, dass es stimmt. Glücklich sein ist eine Entscheidung.

Und einfach ist sie sicher nicht. Denn sie hat viel mit Selbstliebe zu tun. Und man mag sich schließlich nicht von einem Moment auf den anderen. Am Spiegel vorbei zu gehen und sich selbst an zu lächeln, das bedarf schon einiges an Überwindung.

Zunächst.

Je öfter man es macht, desto leichter wird es. Desto natürlicher. Und natürlich gibt es immer kleine Hilfsmittel. Und das ist meines:

Radical Self Love Token: Selbstliebe-Armband

Ja, ein Armband mit einem Herz. Ich trage es gerne und oft und wann immer ich es ansehe oder das Herz berühre denke ich daran, dass ich so wie ich bin okay bin. Liebenswert. Es wert, von mir selbst geliebt zu werden.

Die Idee kommt mal wieder von Gala Darling. Ich bin nicht gezielt gegangen, um mir mein Selbstliebe-Symbol zu kaufen, doch als ich das Armband sah (von dessen Erlös ganz nebenher auch noch ein Teil an die Welthungerhilfe geht) wusste ich: Das ist es.

Noch bin ich am Anfang der Selbstliebe- und Glücksreise. Doch die Enstcheidung zu treffen, war genau das richtige.

Wie ist das bei euch? Habt ihr auch etwas, dass ihr bei euch tragt, dass symbolisch für etwas ganz bestimmtes steht?

Alles Liebe,



2 Gedanken zu „Mein persönliches „Ich hab mich lieb“-Armband

  1. Sari sagt:

    Nicht immer bei mir, aber ich habe so das eine oder andere zu Hause, das eine besondere Bdeutung hat. Vielmehr versuche ich mich immer daran zu erinnern, dass da ein Mann ist, der mich scheinbar liebt und er liebt mich mit allem, was ich mitbringe. Wenn er mich also lieben kann, warum ich selber nicht auch? Wenn ich mich hasse, tut er es sonst vielleicht auch irgendwann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:) :D ;) :3 xD O_O :O >< ><* ;( x_x -_- :zzz: :heart_bubble: :heart_pink: :heart_pale: :star: :letter: :mail: :doc: :book: :note: :sun: :cup: :cupcake: :cherry: :yurei: :skull: :gift: :kuma: :usagi: :neko: :girl: :boy: :kinoko: :sprout: :house: :cal: :disk: :file: :pen: :warning: :arr_down: :arr_up: :arr_left: :arr_right: more »