Frühe Vorsätze

Ein Vorsatz für 2011 war es abzunehmen. Die ersten drei Monate hat das gut geklappt und fünf Kilo waren runter, die ich mehr oder weniger gehalten hatte. Bis vor kurzem.

„Böse“ Kohlenhydrate

Ich neige dazu viel zu viel Süßes zu essen, lande dann irgendwie in einem Heißhungertsrudel. Denn auch, wenn ich ja bestens weiß wie und vor allem dass Weight Watchers gut funktioniert, hilft es nichts Punkte zu zählen, wenn man jeden Tag mit Süßem überzieht. Bei mir war es aber so weit, dass ich schon gar nicht mehr anders konnte, als zu Kohlenhydratlastigem zu greifen.

Das hat biologische Gründe: Nimmt man Kohlenhydrate zu sich, geht der Blutzuckerspiegel nach oben. Der Körper rackert sich ab mit genügend Insulin gegen die Zuckermassen anzukommen. Ist das geschafft, sackt der Spiegel wieder ab und man hat Hunger. Bei „schlechten“ Kohlenhydraten wie weißem Zucker und solchen aus Weißmehlprodukten, passiert das nach zwei Stunden schon und…man hat wieder Hunger. Kohlenhydrate aus Vollkornprodukten gehen langsamer ins Blut, ergo: man bekommt erst später wieder Hunger.

Bei mir war es aber nicht mehr nur getan mit auf Vollkorn-Produkte umstellen. Dazwischen musste eine Entgiftung her, ein Raus aus dem Teufelskreis.

Zündertage

So bin ich auf Leichter Leben in Deutschland (LliD) gestoßen. Das ist ein Ernährungskonzept aus der Apotheke. Weight Watchers nicht unähnlich, aber viel strenger und vor allem unflexibler. Ganz ehrlich, für mich ist es nichts. Aber, wenn man mit LliD beginnt, macht man am Anfang zwei sogenannte Zündertage. An diesen beiden Tagen gibt es überhaupt gar keine Kohlenhydrate (was noch nicht so schlimm wäre), sondern nur ein spezielles Frühstück (z.B. Quark mit ungesüßtem Obst oder eine Rührei mit körnigem Frischkäse) und danach den Rest des Tages Gemüsesuppe. Oh weh, ich fühlte mich sehr an die schreckliche Kohlsupper erinnert.

Ziel dieser Zündertage ist es genau aus der Heißhungerspirale rauszukommen. Man programmiert den Körper um. Ich habe die letzten beiden Tage genau das gemacht. Und es war furchtbar *lach* Am ersten Tag hatte ich noch mit schrecklichen Gelüsten zu kämpfen, die wurden am zweiten Tag gleich besser. Also scheint es zu funktionieren. Aber immer nur Suppe, Suppe und noch mehr Suppe. Nein, das war nichts für mich.

Und jetzt?

Durchgehalten habe ich *tschakka* Auch einige Prinzipien von LliD werde ich versuchen von nun an in meinen Alltag einzubauen (noch mehr Vollkorn, keine Zwischenmahlzeiten, mind. vier Stunden zwischen den Mahlzeiten). Ansonsten aber hat mich das gute alte WW-Flex Points Programm wieder. Ich habe das Frühstück heute so richtig genossen.

Und was hatte Bennybunny heute Morgen dazu zu sagen?

Der kleine Tiger tut ja auch jeden Tag so, als hätte er eeewig nichts mehr zu fressen bekommen ;)

Und warum nun frühe Vorsätze? Ich fange eben jetzt an, weiter abzunehmen, nicht erst am 1. Januar. Irgendwie ist es doch Quatsch, dass man solche Vorhaben immer vor sich herschiebt. Wenn man selbst nichts tut, kann sich nichts ändern. Und mal ehrlich, ein paar Kilos weniger vor den Festtagen können nicht schaden! ;D

Alles Liebe,



4 Gedanken zu „Frühe Vorsätze

  1. Sari sagt:

    diese zündertage klingen ganz sinnvoll….nja…bei mir ist es eher das problem, dass ich immer so sportfaul werde, wenn ich einmal damit aufgehört habe…sich da zu motivieren…

  2. Consuela sagt:

    Klingt sehr interessant! Ich muss im neuen Jahr auch unbedingt wieder loslegen -und mit meinem Pilates endlich wieder weitermachen ><*

    Und Bennybunny ist ja wohl herzallerliebst auf dem rechten Foto :heart_pink: :heart_pink:

    • Mina sagt:

      Pilates hatte ich auch eine Zeit lang gemacht im Sommer. Ich sollte die DVD wieder rauskramen. Viel Glück beim Druchhalten mit den Vorsätzen *tschakka*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:) :D ;) :3 xD O_O :O >< ><* ;( x_x -_- :zzz: :heart_bubble: :heart_pink: :heart_pale: :star: :letter: :mail: :doc: :book: :note: :sun: :cup: :cupcake: :cherry: :yurei: :skull: :gift: :kuma: :usagi: :neko: :girl: :boy: :kinoko: :sprout: :house: :cal: :disk: :file: :pen: :warning: :arr_down: :arr_up: :arr_left: :arr_right: more »