Mein Wunschzettel 2017

Knarzend öffne ich die Tür. Eine Spinne plumpst mir entgegen und sieht mich mit ihren vielen Augen vorwurfsvoll an, was mir einfällt, ihre Ruhe zu stören. Eine Entschuldigung murmelnd schiebe ich mir an ihr vorbei und betrete den Raum. Da liegt ein großes, dickes Buch, bedeckt von einer Schicht Staub. Beherzt hole ich Lust und puste. „schildmaid.net“ steht da auf dem Cover und bei mir regen sich Erinnerungen.

War da nicht mal was? Hatte ich nicht ein Blog? Mein Baby, mein Outlet, mein Gedanken-Sammelbecken…

Mit dem Zusammenstellen des jährlichen Weihnachts-Wunschzettels ist in mir dieses Gefühl wieder hoch gebrodelt. Der Wunsch, nicht nur nach ein paar hübschen Päckchen unter dem Baum, sondern zu schreiben und zu erzählen, was mich tagtäglich so bewegt.

Es gibt tausend Dinge, die mich davon abhalten: Zeitmangel, Hemmungen, über das zu schreiben, was mich wirklich bewegt, der gefühlte Druck, so zu sein, wie die anderen Blogger, immer hübsche Fotos zu jedem Beitrag schießen zu müssen…

Woah, was war das denn? Verzeiht bitte, den letzten Absatz habe nicht ich geschrieben, sondern die ganze Bande an innerem Schweinehund, innerem Kritiker, Zweifel, Unsicherheiten und…ach, sie verdienen es gar nicht namentlich genannt zu werden. Ich habe sie mal schnell vor die Tür gesetzt, denn sie haben hier nichts zu suchen.

Ich habe Lust zu schreiben und tapse mich ganz vorsichtig wieder heran. Mal sehen, was unter dem Staub so zum Vorschein kommt. Und wie ich mich neu einrichten werde, sobald hier erst einmal gründlich aufgeräumt und geputzt wurde.

Bis dahin lass ich euch meinen Wunschzettel da. Und bins ehr neugierig, was auf eurem so steht. Falls sich noch Leser hierher verirren, lasst doch einen Kommentar da. Ich freu mich.

Alles Liebe,



5 Gedanken zu „Mein Wunschzettel 2017

  1. Eva sagt:

    Mensch, schön, ein neuer Post!
    Es geht mir wirklich so wie dir. Vor zwei Wochen habe ich einen neuen Beitrag angefangen, eine Bucket List für 2018, in der Hoffnung, dass der Post überhaupt bis 2018 online geht. Mit drauf natürlich: Mehr Bloggen, mehr Reisen :)
    Mich hält vor allem der Zeitmangel ab, aber auch teilweise die Hemmung, etwas zu posten, das nicht perfekt bebildert ist.
    Die Pusheen Tasse ist zuckersüß!!! Mein Wunschzettel fiel dieses Jahr relativ klein aus, ich brauche endlich mal ordentliche Kopfhörer!

    • Mina sagt:

      Das mit den Bildern ist bei mir ein Riesen-Thema. Früher hab ich regelmäßig Bilder geschossen und hatte so immer irgendwas, das passt. Irgendwie mache ich das nicht mehr…aber ein Post ohne Bilder? Ich beneide mal wieder schnell die Amerikaner, wo das mit den Bildrechten etwas lockerere ist und mans ich was hübsche woanders suchen kann ;)
      Die Tasse find ich auch total putzig und seh sie schon so auf dem Schreibtisch im Büro stehen :3 Und mit den Kopfhörern sagst du was. Die ganze Cyberwoche hab ich gelauert, ob es mein Wunschmodell im Angebot gibt. Pustekuchen. Dabei hätte ich sie gerne vor dem nächsten Flug schon gehabt, um mit dem Noise Cancelling die Welt auszublenden. Welche wünschst du dir denn?

  2. Jaquer sagt:

    Mit CC0-Lizenzen kann man prima auch hier kostenlsoe und lizenzfreie Bilder finden und für z. B. Blogs nutzen – wir nutzen für die Aufhübschung unserer Lernkurse z. B. viel von pixabay . :)
    Auf meinem Wunschzettel steht irgendwie gar nichts – seltsamerweise habe ich mir dieses Jahr (bis jetzt) noch überhaupt keine Gedanken über Geschenke gemacht – weder über eigene, noch um welche für andere. Ohoh.

  3. Birgit sagt:

    Ich bin eigentlich mehr der stille Leser, aber ich muss dir unbedingt einen Kommentar da lassen um dir zu sagen, wie sehr ich mich eben gefreut habe, als ich in meinem Feed einen neuen Beitrag von dir gesehen hab!
    Ganz ehrlich, diese ganzen „perfekten“, durchgestylten Blogs gehen mir in letzter Zeit immer mehr auf die Nerven. Alle sehen gleich aus, schreiben über die gleichen Themen und sind null persönlich. Freue mich schon sehr drauf wieder mehr von dir zu lesen!!!

  4. Barbara sagt:

    Also zuerst einmal: Ich freue mich unglaublich wieder von dir zu lesen. Lass es langsam angehen und tob dich einfach aus. Schicke Bilder, wenn es denn unbedingt welche braucht, gibt es ganz viele lizenzfrei über pixabay oder ähnliches. Am liebsten nutze ich dafür diese Seite, weil sie ein Sammelbecken dafür bietet und quasi „querverlinkt“: https://freephotos.cc/de
    Allerdings kann man nur auf Englisch suchen. ;)
    Mich hat das mit den Bildern auch immer blockiert und ich mache aktuell eine Mischung aus eigenen, aber auch sehr viele frei verwendbare. Was die Bilder angeht, würde ich ja jetzt am liebsten sagen „mach dir keinen Kopf darüber was andere denken“, da ich aber weiß wie leicht das gesagt und wie schwer es getan ist, da ich selbst damit zu kämpfen habe, bin ich an dieser Stelle lieber still.

    Wobei ich definitiv gemerkt habe, dass es gar nicht so schlecht ankommt, wenn man einfach wirklich über das schreibt was einen bewegt. Auch hier trau ich mich noch nicht an ALLE Themen heran, aber es wird besser und ich denke, meine Leser merken auch, dass ich langsam wieder so richtig Spaß am schreiben habe. Und das sollte auch das wichtigste sein. Finde heraus was dir beim Bloggen am meisten Spaß macht.

    Ich werde auf jeden Fall deine Leserin bleiben, ganz egal worüber du schreibst. ♥

    Ganz ganz liebe Grüße und sollten wir uns bis Weihnachten nicht mehr lesen, wünsche ich dir schöne Feiertage.
    Barbara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:) :D ;) :3 xD O_O :O >< ><* ;( x_x -_- :zzz: :heart_bubble: :heart_pink: :heart_pale: :star: :letter: :mail: :doc: :book: :note: :sun: :cup: :cupcake: :cherry: :yurei: :skull: :gift: :kuma: :usagi: :neko: :girl: :boy: :kinoko: :sprout: :house: :cal: :disk: :file: :pen: :warning: :arr_down: :arr_up: :arr_left: :arr_right: more »