Papaya – ja???

Projekt 12 in 2013 - querbeet kochen

Ein ess-experimentierfreudiges Wochenende liegt hinter mir. Und der erste Bericht erfolgt zugleich. Papayayayaaaa…okay, das waren ein paar Silben zu viel. Also, eine Papaya wurde probiert.

Papaya

Papaya sind diese gelben, manchmal länglichen Früchte, deren Innenleben aussieht wie die Schokokugeln aus den Joghurts mit der Ecke. Sowohl für Mr. Perfect und ich war es der erste Papaya-Kauf. Wir waren mächtig gespannt.

Zuerst kam die Frage auf: Wie schält/entkernt man die Frucht überhaupt? Es gibt zwei Methoden.

  1. Zuerst mit einem Sparschäler schälen und dann halbieren. Kerne mit einem Löffel herauskratzen.
  2. Halbieren. Erst Kerne mit einem Löffel entfernen, dann das Fruchtfleisch.

Wichtig! Die Kerne kann man essen. Sie schmecken überraschend ziemlich identisch wie Kresse, sind nur noch etwas schärfer im Abgang.

Papaya halbiert

Geschmacklich muss ich sagen war ich vom Fruchtfleisch etwas enttäuscht. Ein bisschen wie Melone, aber nicht vergleichbar aromatisch. Es mag daran gelegen haben, dass wir eine 2 Euro Papaya aus dem Supermarkt hatten und keine für 7 oder 8 Euro vom Wochenmarkt. Ich bin mir aber icht sicher, ob ich für einen weiteren Versuch so viel Geld für eine einzelne Frucht ausgeben möchte.

Papapya in Overnight Oats

Gemeinsam mit anderem Obst ist sie in unseren Overnight Oats weder positiv noch negativ aufgefallen. *Schulterzucken* Probiert hab ich sie, und das ist ja das Wichtigste.

Mehr zum Projekt 12 in 2013 erfährst du hier. Über meine persönlichen 12 Ziele kannst du hier lesen.

Alles Liebe,



7 Gedanken zu „Papaya – ja???

  1. Sari sagt:

    Wir haben ja Anfang des Jahres auch eine probiert und wenn man etwas Zitrone drüber tröpfelt schmeckt sie nicht ganz so…nun ja…fad? Umgehauen hat sie mich damals auch nicht besonders. die Kerne haben wir gar nicht erst probiert

    • Mina sagt:

      Ich kann mich erinnern. Lustig, dass wir beide erst „so alt“ werden mussten, bis wir mal eine Papaya probiert haben *kicher*

  2. miko sagt:

    Ha, das ging mir ganz ähnlich, als ich Papaya probierte. :D
    Pur gibt’s sie deshalb gar nicht mehr, aber ich mag Papaya im Smoothie ganz gern. Da ist ja meistens auch noch ein bisschen mehr drin. :)
    Vielleicht haben wir einfach noch nicht _das_ Papaya-Rezept gefunden? ;)

    • Mina sagt:

      Für einen Smoothie kann ich mir Papay gut vorstellen.
      Ehrlich gesagt habe ich noch gar nicht nach Rezepten gesucht ^^; Sollte ich vielleicht mal machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:) :D ;) :3 xD O_O :O >< ><* ;( x_x -_- :zzz: :heart_bubble: :heart_pink: :heart_pale: :star: :letter: :mail: :doc: :book: :note: :sun: :cup: :cupcake: :cherry: :yurei: :skull: :gift: :kuma: :usagi: :neko: :girl: :boy: :kinoko: :sprout: :house: :cal: :disk: :file: :pen: :warning: :arr_down: :arr_up: :arr_left: :arr_right: more »