Lieblingsmomente: Japanisches Sonntagsfrühstück

Seit Japan liebe ich Sonntag Vormittag. Jede Woche saß ich bei lecker (europäischem) Frühstück an meinem Schreibtisch und schrieb Briefe nach Hause, während die Sonne durchs Fenster in mein kleines Apartment schien.

Japanisches Frühstück: Stäbchen

Seit ich zurück in Deutschland bin, ist es andersherum. Nun gibt es japanisches Frühstück :) Eine der schönsten Traditionen, die Mr. Perfect und ich eingeführt haben. Und da ich ja auch an meinem Fotografiekönnen arbeite, hier ein paar Bilder, die euch vielleicht genauso das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen, wie mir.

Japanisches Frühstück: Kirschblütenschälchen für Soja-Sauce

Ein Soja-Saucen-Schälchen in Kirschblütenform ♥

Japanisches Frühstück: Soja-Sauce und Wasabi

Soja-Sauce und Wasabi sind für den Mann Pflicht.

Japanisches Frühstück: Furikake (Streuwürze)

Wir haben gerade eine große Auswahl an Furikake Streuwürze im Haus. Besonders lecker die Variante mit Yuzu (jap. Zitrone) und Pfeffer. Leider neigen sich die japanischen Vorräte langsam dem Ende zu :(

Japanisches Frühstück: Reis und verzierte Stäbchen von Daiso

Ich liebe meine neuen Stäbchen aus dem 100 Yen-Shop Daiso.

Japanisches Frühstück: Omlette

Und das Omlette darf natürlich auch nicht fehlen. Hier in einer Variante mit Knoblauch und Ingwer.

Was steht bei euch Sonntags auf dem Tisch? Gibt es ein besonderes Frühstück oder eher eine bescheidenere version, weil das Mittagessen dafür umso größer ausfällt?

Alles Liebe,



2 Gedanken zu „Lieblingsmomente: Japanisches Sonntagsfrühstück

  1. Sandra sagt:

    Mein Frühstück besteht i.d.R. aus ein bis zwei Tassen Kaffee (nicht sehr gesund, ich weiß), oder, vor Frühschichten, ein Schüsselchen Oatmeal – denn zwischen Aufstehen und Frühstückspause auf der Arbeit liegen 6 Stunden, da wird mir sonst zu flau, auch wenn ich morgens um 4:00 noch keinen Hunger habe. Auf Oatmeal bin ich über eine Amerikanische Freundin gekommen, quasi ein warmes Müsli, bzw. eine Mischung aus Müsli und Haferbrei. Wenn ich mir was gönnen will, Sonntags, dann gibts warmes Frühstück in Richtung Amerikanisch/English, mit Bacon, Spiegelei, Baked Beans, Toast, Nürnbergern … Gerne auch mal Pfannkuchen, oder Armer Ritter, oder – kürzlich ausprobiert – Türkisches Frühstück mit Sucuk (eine Art Knobisalami) und Ei nach Rezepten von kochdichtürkisch.de. Grundsätzlich frühstücke ich gerne warm und herzhaft. ♥

    LG, Sandra

  2. Sari sagt:

    Wir frühstücken eigentlich selten, wobei wir das gerade versuchen zu ändern. Omlette mit Knoblauch…na damit kannst du den Mann ja locken ^^ Mich eher nicht. Die Fotos sind sehr schön geworden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:) :D ;) :3 xD O_O :O >< ><* ;( x_x -_- :zzz: :heart_bubble: :heart_pink: :heart_pale: :star: :letter: :mail: :doc: :book: :note: :sun: :cup: :cupcake: :cherry: :yurei: :skull: :gift: :kuma: :usagi: :neko: :girl: :boy: :kinoko: :sprout: :house: :cal: :disk: :file: :pen: :warning: :arr_down: :arr_up: :arr_left: :arr_right: more »