Japan-Adventskalender 2015 – 15. Dezember

Arbeiter auf der Daio Wasabifarm nahe MatsumotoAls ich von den Planungen für unsere diesjährige Japanreise erzählte, erhielt ich bei einem Punkt die stärksten Reaktionen: „Ihr fahrt auf eine Wasabifarm? Wie cool!“ Im Detail ging es um die Daio Wasabifarm in der Nähe von Matsumoto. Über ein riesiges Areal erstrecken sich die „Felder“ für die grüne, scharfe Wurzel, falls man es überhaupt so nennen kann. Wasabi wächst nämlich in fließendem Wasser.

Ursprünglich fndet man ihn in Japans Gebirgsbächen. Hier hingegen ist alles genauestens reguliert, da wird der Wasserzufluss gesteuert und fleißig Kies gerecht. Als Besucher kann man kostenlos über das Gelände schlendern und kann sogar Bootsfahrten durch die Felder unternehmen. Und natürlich gibt es diverese Wasabiprodukte. WIr haben nur ein paar probiert: Wasabi-Saft hui, Wasabi-Eis pfui (Mr. Perfect wird gegenteiliges behaupten *lach*).

Auch Zeuge eines Hochzeits-Foto-Shootings konnten wir werden, auch wenn ich persönlich es etwas seltsam fand, dort Bilder von sich schießen zu lassen, aber naja. Vielleicht war es ja die Tochter des Wasabikönigs… ;)

Alles Liebe,



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

:) :D ;) :3 xD O_O :O >< ><* ;( x_x -_- :zzz: :heart_bubble: :heart_pink: :heart_pale: :star: :letter: :mail: :doc: :book: :note: :sun: :cup: :cupcake: :cherry: :yurei: :skull: :gift: :kuma: :usagi: :neko: :girl: :boy: :kinoko: :sprout: :house: :cal: :disk: :file: :pen: :warning: :arr_down: :arr_up: :arr_left: :arr_right: more »